Wer dauerhaft hohes Tempo laufen möchte, muss sein „Lead Element“ auch wechseln. Dass dieses hohe Tempo gerade in den Spezialkräften vorherrscht, ist bekannt. Daher verwundert es nicht, dass sich nun auch ein Wechsel an der Spitze des KSK vollzieht. Die Hintergründe dazu bietet der Schwarzwälder Bote. HIER geht es zum aktuellen Artikel im Schwarzwälder, Read More

Das sind die Kampfretter! Hier ein paar Impressionen aus dem Einsatz. HIER gibt es mehr Infos zu den Kampfrettern.

Wenigen ist das offizielle Wappen des Kommando Spezialkräfte der Marine (KSM), der Kampfschwimmer, bekannt. Darum bringen sie es anlässlich der Kommandoübergabe an den Himmel. Minimalistisch, klar und passend, handelt es sich bei dem Wappen um Neptuns Dreizack. Als Insignie ist dieser auch im eigens für das KSM beschafften Barettabzeichen zu erkennen. KSA.DE berichtete… Foto:, Read More

20 Jahre Kommando Spezialkräfte! Eine stolze Zeit mit Veränderungen und voll bewegter Geschichte. Daher schicken wir aus dem Norden beste Grüße und alle Zeit das Quäntchen Soldatenglück!

Spezialkräfte sind die Speerspitze der modernen Armee. Spezialkräftesoldaten beherrschen ihre Arbeit professionell. Sie sind in ihren Tätigkeiten hoch spezialisiert und verfügen dadurch über ein breites Einsatzspektrum. Für die Einsatzfähigkeit von Spezialkräften gelten klare Grundregeln:    Die Ressource Mensch ist wichtiger als das Material.   Der gut ausgebildete Soldat – und nicht die Ausrüstung – macht den, Read More

Spezialkräfte wollen in der modernen Welt auch modern und speziell dargestellt werden. Dafür braucht es besondere Fotografen, die der Medienwelt geben, was sie will. Gerrit Berlin ist als Fotograf der Bundeswehr immer wieder bei den Kampfschwimmern in Eckenförde zu Gast. Wir von KSA.DE wollten von ihm wissen, welche Blicke er auf seine Motive geworfen, Read More

„Nec Aspera Terrent“ ist der Wahlspruch der Minentaucher des Seebatallion der deutschen Marine. Ihr Einsatzgebiet sind die See und das Land. Der Auftrag heikel: Sie suchen, klassifizieren und beseitigen/bergen Waffen wie Minen und Sprengkörpern, also Kampfmittel im Wasser oder an Land. Damit unterstützen sie die regulären Kräfte der Bundeswehr zu Beispiel im Kosovo oder Afghanistan., Read More

„Spezialkräfte“ werden sowohl national als auch international über ein klar festgelegtes Fähigkeits- und Leistungsprofil definiert. Diese Fähigkeiten und das besondere Leistungsvermögen sind der Grund für die gesonderte Betrachtung durch die politische Leitung und militärische Führung. Sie begründen den durch den ehemaligen Verteidigungsminister Peter Struck und Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan definierten besonderen Status als „Hochwert-Instrument der, Read More