Jeder kennt sie, die Hochglanz Werbeaufnahmen, die zumeist Luftfahrzeugbesatzungen der Marineflieger in ihrem „Büro“ zeigen. Manchmal werden diese Momenten oder Stimmungen auch zur Weiterverpflichtung genutzt und Formulare bei eben solcher emotionaler Lage auf dem Achterdeck beispielsweise einer Fregatte ausgegeben. Dass diese Momente, in der sich die Natur von ihrer schönsten Seite zeigt, bei den, Read More

Jeder Kampfschwimmer ist ausgebildeter „Freifaller“. Luftlandeeinsatzverfahren sind nicht nur spektakuläre Absetzmethoden von militärischen Spezialeinheiten, sondern auch ein gern genutztes Mittel um die „Operators“ punktgenau und sicher zu verbringen. Für die Kampfschwimmer gibt es unterschiedliche Methoden der Absetzung, dazu zählen zum Beispiel Fast Ropeing, Repelling, der automatische sowie der hier zu sehende manuelle Fallschirmsprung. Besonderheit:, Read More

  Das G36K A4 ist die konsequente Weiterentwicklung des seit 2003 bei den Spezialkräften der Bundeswehr verwendete G36K A1. Das G36K wurde speziell für den Kampf in bebauter, also zumeist beengter Umgebung, sowie für den Fahrzeug- und Luftfahrzeugeinsatz konzipiert. Die A4 Variante mit der Gladius-System Schulterstütze und dem Knight´s Armament Handschutz ist individueller an, Read More

„Das Team bedeutet alles. Ich vertraue mein Leben meinem Buddy an, mein Buddy vertraut sein Leben mir an“, erzählt der Kampfschwimmer-Ausbildner in diesem tollen Bundeswehr-Video, das zeigt wie Kampfschwimmer für die Aufnahme durch ein U-Boot trainiert werden. Die ganze Geschichte zum Video gibt es HIER auf Wir.Dienen.Deutschland.de

Ständige Übung und Harmonisierung bewirken einen einwandfreien Ablauf im Einsatz. Das SBT (Spezialoperationen Bootsteam/ ehemals Einsatzgruppe See) der Kampfschwimmerkompanie trainiert regelmäßig mit Hubschraubern. Hier mit einem Sea King des Marinefliegergeschwaders 5 in Sonderlackierung zum 100-jährigem Jubiläum der Marineflieger. Die Soldaten üben dabei das Aufnehmen und Absetzen per Seilwinde (Winch). Foto: Casi

Ein Einsatzteam besteht aus mehreren Soldaten mit unterschiedlichen Spezialisierungen. Alle zusammen haben sie eins gemeinsam: sie mussten die dreijährige Ausbildung zum Kampfschwimmer durchlaufen. In der Kompanie besteht aber die Chance ein Spezialgebiet zur weiteren Ausbildung als Funker, Scharfschütze, Medic oder Breacher zu wählen. Jeder Soldat hat die Chance hier seine Lust zur Spezialisierung voll, Read More

„TALLY Target“ ist eine der schönsten Antworten, die ein FAC bekommen kann. Doch was ist ein FAC – genauer ein Special Operations Terminal Attack Controller (SOTAC)/Forward Air Controler (FAC)? 

Kampfschwimmer Zugangstechniker werden auch „Breacher“ genannt. Sie sind darin ausgebildet sprengtechnisch oder ballistisch Zugänge zu Objekten zu schaffen. Beispiele für solche Zugänge sind: Türen, Wände, Decken, Fenster, Schiffsschotten oder Schiffswände. Dies erfordert ein sehr präzises Vorgehen sowie Einsatz von Sprengmitteln oder Schusswaffen. Ziel ist es, überraschend und Kollateralschäden vermeidend vorzugehen. Die Ladungsberechnung für einen, Read More

Ende der 1970er Jahre hat die Deutsche Marine bei der Beschaffung von Waffen für Ihre Spezialeinheit, die Kampfschwimmer, einen Sonderweg beschritten. Warum? Am 5. September 1972 drangen acht Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation „Schwarzer September“ in das Olympische Dorf in München ein. Sie nahmen elf Geiseln. Im Zuge einer Befreiungsaktion durch die bayrische Polizei starben, Read More

Kampfschwimmer sind triphibien. Das heißt sie beherrschen den Kampf zur See, aus der Luft und an Land. Dass das Medium Luft nicht nur ein „Durchrauschmedium“ ist, sondern neben der taktischen Verbringung auch zum taktischen Vorteil genutzt wird, zeigt obiges Bild. Eine Kampfschwimmer-Scharfschützenrotte (Zwei Mann/ein Schwimmpärchen, werden bei den Kampfschwimmern Rotte genannt) hat sich auf, Read More