Die Ernährungsplanung

Die richtige Ernährung ist für einen Kampfschwimmer sehr wichtig. Nur wenn man sich richtig ernährt, kann man Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern. Die sogenannte Zivilisationskost ist das typische Beispiel für eine schlechte Ernährungsweise und führt zu einer Leistungsschwächung und zu Krankheiten.

Für Höchstleistungen braucht der Kampfschwimmer eine Hochleistungskost, die der Kampfschwimmer Tag ein und Tag aus zu sich nehmen muss. Eine individuelle Ernährungsplanung ist notwendig um seine Ziele zu erreichen!

Grundnahrungsmittel zur Deckung des Tagesbedarfs – 3.500 – 3.700 kcal pro Kampfschwimmer (Normalverbrauch des Durchschnittsbürgers liegt bei 2.000 kcal):

ca. 220g Vollkornbrot (6-7 Scheiben)

ca. 400g Kartoffeln (4-5 mittelgroße)

500g Gemüse (roh oder gekocht) und 150g Gemüsesaft (Tomatensaft)

300g frisches Obst und 350g Obstsaft und 50g Trockenobst

Ca. 1l Milch oder Sauermilch und 500g Magerquark

Ca.400g fettarmes Fleisch, Geflügel oder Fisch

30-50g Streichfett und ca. 20g Zubereitungsfett

ca. 30g Honig oder Marmelade

kleine Mengen Zucker

ca. 50g Nüsse

evtl. Hefeflocken oder Hefeextrakt

 

Comments are closed.