Es ist Dienstagnachmittag 15:30 in Eckernförde. Jan zieht langsam seine Taucherflossen aus und klettert aus dem Wasser. Seine Beine schmerzen. Er ist froh, nach zwei Kilometern Schwimmen, endlich am Strand angekommen zu sein. Jan hat zusammen mit 18 weiteren jungen Männern den Traum, Kampfschwimmer zu werden – zu einer Spezialeinheit dazuzugehören. Tauchen, Fallschirmspringen, Kajak fahren und mit Schneemobilen an anspruchsvollen militärischen Operationen teilnehmen. Um seinen Traum zu verwirklichen macht der 18- jährige aus Koblenz ein Praktikum bei den Kampfschwimmern. Read More

Eine Gemeinschaf wird in der Ethnologie und auch Soziologie als kleine Gruppe bezeichnet, die sich durch ein großes „Wir-Gefühl“ verbunden fühlt. Psychologisch kann von Übereinstimmung im persönlichen Wertesystems mit dem der Gruppe (Einheit) gesprochen werden. Militärisch von der gemeinsamen Einstellung zur Selbstwirksamkeit sowie des Dienen- und Lernenwollens.
Es gibt also viele Möglichkeiten, den Neujahrsempfang der Ehemaligen in der Kampfschwimmerkompanie zu beschreiben.

Wir aber sprechen von Kameradschaft und Freundschaft und diese geht in kleinen Kampfgemeinschaften auch über die aktive Dienstzeit hinaus. In diesem Sinne, wünschen wir allen, auch denen die heute verhindert oder geographisch zu stark getrennt waren, ein frohes neues Jahr.

Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus dem Respekt! (Daniel Defoe)

In Trauer und tiefer Anteilnahme haben wir vom Tod eines der Männer erfahren, der als einer der Vordenker im Bereich der Spezialkräfte der gesamten Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik Deutschland gilt.

Herrn General Ulrich Wegener

Wir, die aktiven und ehemaligen Kampfschwimmer, bedanken uns für Ihre Unterstützung, Kameradschaft und Freundschaft und das in dem Wissen, das etwas von Ihnen immer bei uns bleibt.

ssdsd

Das Taxi ist da! Genauer gesagt: ein U-Boot! Es ist eines der Verbringunsgmittel der Kampfschwimmer. Sie übernehmen als Transportmittel die verdeckte Langstreckenannäherung.
U-Boote sind ein komfortabler Weg an „fast“ jeden Einsatzorte und bieten die Möglichkeit viel Ausrüstung mitzuführen, um für verschiede Einsatzszenarien gewappnet zu sein.

Foto: Internet